23.05.2019

Marga war beim CT. Die Diagnose lautet „Hirninfarkt“, nicht schön – aber sie darf fliegen :o) Schon nächsten Mittwoch darf sie zu Gertrud nach Gießen! Die Rechnung für´s CT reißt aber wieder ein großes Loch in unser Budget. Zum Glück hat Fragel eine neue Patentante gefunden. Lieben Dank, Janine!

Für den Flug am 02.06. haben wir auch Hilfe gefunden :o) Schon mal lieben Dank an Marion!

 

Laura und Jana streiten sich darüber, wer als erstes die neuen Fotos von „ihrem Patenkind“ anschauen darf ;o)

 

Cenicienta ist aber auch zu süß! Die kleine frisst jetzt schon alleine – unglaublich wie schnell Hundekinder wachsen. An dieser Stelle auch ganz lieben Dank an die beiden anderen Patentanten, Rachel und Sylvia für die Unterstützung für Anastasia und ihre kleine Maus!

Damit Runa auch bald in ein neues Zuhause fliegen könnte, hat sie gestern ihre Tollwutimpfung bekommen!

22.05.2019

Erst einmal ein Anliegen in „eigener Sache“ - wie Ihr wisst ist es im Moment echt wahnsinnig schwierig Flüge zu bekommen.

Jenny könnte Hunde aufnehmen, Kamp-Lintfort eventuell auch. Wir könnten jetzt einen Flug haben, der aber leider am 29.05., abends gegen 18.00h in Münster ankommt.

 

Für die Hunde macht es kaum Unterschied, aus welcher Richtung sie nach dem Flug noch 1,5 Stunden im Auto sind – aber wir haben leider niemanden, der an dem Tag zum Abholen fahren könnte? 

Hat einer von Euch eine Idee?

 

Das nächste Problem ist der 02.06., da kommen wenn alles klappt zwei große Boxen in Düsseldorf an. Sunny und Benito dürften zu Jenny. Dirk übernimmt auch den Flughafendienst und spielt auch Taxi nach Straelen. ABER: Er bekommt nicht zwei große Boxen ins Auto…

 

Hat vielleicht einer Lust und Zeit, sich den späten Sonntagabend mit Dirk und den beiden Fellnasen um die Ohren zu hauen?

 

Es ist wirklich schlimm im Moment. Es gibt kaum Flüge seit Norwegian nicht mehr nach Köln oder Düsseldorf fliegt :o( 

 

Brisa hat damit zum Glück kein Problem mehr. Sie ist schon lange in Deutschland und schickt liebe Grüße :o)

Und auch von Paul gibt es noch einmal Happy-End-Bilder. Einfach toll, wie glücklich er jetzt sein darf!

Auch Emily hat Fotos geschickt. Ihre kleine Tochter genießt es, mit Tieren aufzuwachsen – egal ob Hund, Katze, Kaninchen oder Esel :o)  Solche Erfahrungen sollte jedes Kind machen dürfen…

Und jedes Hundekind sollte so geliebt werden wie die kleine Cenicienta :o)

21.05.2019

Auf der Insel sind die ersten „Pferdespenden“ angekommen. Die Leckerlies werden bestimmt bald von Elke verteilt, wenn´s mal keine frischen grünen Leckereien gibt!

Von Bruno gibt´s gute Nachrichten. Seine Wunden verheilen gut…

Tolle Happy-End-Bilder gibt es heute von Matilda, die jetzt Lou Lou heißt und vor der nichts wirklich sicher ist :o)

Und Findus ist einfach toll! Er ist nicht nur verschmust, anhänglich und lieb – er macht sich auch gut als „Bürokater“ :o)

20.05.2019

Auch in Deutschland gibt es immer wieder Notfälle. Findus, wie dieser Kater jetzt genannt wird, wurde auf dem Parkplatz von Zoo Zajac in Duisburg ausgesetzt. Ein Mitarbeiter dort hat Christina´s Nummer (weil es dort auch immer wieder Notfälle bei Meerschweinchen und Kaninchen gibt, die dann zum Glück bei ihr landen) und hat sie informiert. Bei ZooZajac „darf“ man sich wohl nicht selbst um solche Notfälle kümmern…

Christina ist sofort los – und ist mit dem Kater gleich zum Tierarzt. Aber nicht bevor Findus die Transportbox wechseln durfte… Man kann es kaum glauben – und wir möchten uns auch nicht vorstellen, was da passiert sein muss/könnte – die ganze Box war auch von außen voll mit Urin :o(  Wie der dahinkam… von wem er war… wir wollen es nicht wissen! Sicher ist aber, dass ein Kater in einer Box kaum diese von aussen „bepinkeln“ kann :o(

Seine Nase hat aber nicht nur unter dem Gestank gelitten… aber das wird wieder.

Beim Tierarzt hat sich herausgestellt, dass Findus bereits kastriert ist und eigentlich auch in einem ganz gepflegten Zustand war – vom Geruch mal abgesehen. Allerdings hat er ein paar Probleme beim Fressen oder/und Schlucken. Sein Hals ist gereizt und ein Zahn sieht nicht mehr wirklich gut aus, aber es besteht da noch kein akuter Behandlungsbedarf. Er braucht erstmal Ruhe um sich von der anstrengenden Zeit in der Box zu erholen – weiß ja niemand, wie lange er darin ausharren musste (und was er erdulden musste).

Findus ist einfach nur ein Schatz. Ein absolut liebenswerter, zutraulicher Kater, der auch beim Tierarzt nur lieb ist… leider ist er nicht gechipt, bei Tasso gibt es keine Suchmeldung…  sollten wir seinen Besitzer nicht ausfindig machen können, werden wir hoffentlich ein neues Zuhause für ihn finden! Bis dahin hat er jetzt erst einmal Unterschlupf bei Barbara gefunden. Ganz lieben Dank dafür!

 

Dieses tolle Foto hat uns von Kito erreicht.

 

Ein wunderschöner Hund mit einer ganz tollen Ausstrahlung.

 

Kaum zu glauben, wie Kito aussah, als er in der Albergue auf Gran Canaria landete… der arme Kerl war völlig verängstigt, verwahrlost und hatte wohl jedes Vertrauen in Menschen verloren – wenn er es denn überhaupt einmal hatte…

Herzlichen Dank an die Menschen, die ihn nicht aufgegeben haben und ihm die Chance gaben, ein glücklicher Hund zu werden!

19.05.2019

Gertrud hat Feriengäste :o)  Einmal die kleine blinde Leni, die sich bei ihrem ehemaligen Pflegefrauchen gleich wieder heimisch fühlt…

Und auch Trina und Siska machen ein paar Tage Urlaub in Gießen. Die beiden finden den „Laufstall“ ganz besonders klasse!

Für alle Patienten im Rahmen des Kastrationsprojekts wünschen wir uns auch so schöne (Pflege-)Plätze oder gleich Körbchen im neuen Zuhause!

 

 

Liebe Grüße kommen heute von Sacha. Büroarbeit kann soooo anstrengend sein ;o)

18.05.2019

 

 

Das Insektensterben ist wirklich ein ernstes Thema – leider… trotzdem sei uns der Witz erlaubt, dass wir nun wissen, wer für das Bienensterben verantwortlich ist ;o))))

Ob die Schüler der Heidelberg-Schule in ihren Projekten auch über Bienensterben und Artenschutz unterrichtet werden, wissen wir nicht – sicher ist aber, dass sie in Sachen Tierschutz auf jeden Fall sehr guten Unterricht bekommen. Wie immer gab´s Anschauungsunterricht im OP, aber auch in den Zwingern.

Und wie immer brauchen die Schüler nach soviel – oft traurigem – Input auch ein Erfolgserlebnis! Die kleine Anais wird Patenhund der Heidelberg-Schüler :o)

Jede Menge Videos wurden gedreht, jede Menge Streicheleinheiten verteilt :o)

 

 

Ganz herzlichen Dank an die Schüler und ihre Lehrerin!

17.05.2019

Natürlich hat Andrea nicht nur die Hunde bei Ana besucht, sondern auch den Samtpfoten einen ausgiebigen Besuch abgestattet!

Ana hat ja zwei tolle Katzenzimmer eingerichtet. Eins für die „positive WG“…

Neben Schmusekater Meko leben in dieser WG noch ganz tolle Katzen – die nur leider alle mit diesem blöden Virus infiziert sind. Sie lassen sich davon aber nicht unterkriegen und genießen ihr Leben trotzdem!

 

Brisa und ihre Tochter Mafalda sowie Kater Silvestre sind drei ganz besonders schöne „black Beauties“.

Für die gesunden Katzen, die auf der Suche nach einem Zuhause sind, gibt´s auch ein tolles Zimmer!

Dort treibt zur Zeit auch Canosa ihr „Unwesen“ ;o)

Alle Samtpfoten – egal ob positiv oder negativ - können einfach nicht genug Streicheleinheiten bekommen!

Für die „positiven Katzen“, die ja nicht mehr ins Ausland vermittelt werden können, suchen wir noch Paten!

 

Aber nicht nur bei Ana lässt es sich gut leben!

Auch Suena, Dex und Paulhaben es sehr gut getroffen :o)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arycan-Hunde.de